Program for 8 AAL-Kongress 2015

Time Raum 1 Raum 2 Raum 3 Raum 4 Session

Wednesday, April 29

10:00-10:10 Eröffnung        
10:10-10:20 Grußwort        
10:20-11:00 Podiumsdiskussion: "Länger gesund zu Hause"        
11:00-12:30 Pflege 2035 Robotik zu Hause und in der Pflege Assistenz Systeme heute und morgen Neuer Wege der Nutzerintegration ?  
12:30-13:30         Mittagspause
14:15-15:45 Innovation in der Krankenhausgestaltung Individuelles Gesundheitsmanagement: Diagnostik Wohnen und Leben mit Assistenzsystemen Akzeptanz Faktoren und Barrieren  
15:45-16:15         Kaffeepause
16:45-18:15 Wohnwelt 3.0: Wohnen & Pflege Individuelles Gesundheitsmanagement: Monitoring Leben im Quartier Nutzerakzeptanz und AAL im Arbeitsumfeld  
18:30-19:00 Plenarvortrag        
19:00-21:00         Get Together

Thursday, April 30

08:30-10:00 Wohnung als Gesundheitsstandor Vernetztes Wohnen GdW-Studie Mobilität und personale Autonomie Mensch-Technik-Interaktion I: Soziale Teilhabe und Kommunikation  
10:00-11:00         Poster Session: Basis Technologien, Zukunft der Technik,
Poster Session: Mensch-Technik-Interaktion,
Poster Session: Quartierkonzepte & regionale Versorgung,
Poster Session: Sonstige Themen,
Poster Session: Soziale Teilhabe & Mobilität,
Poster Session: Wohnen & Bauen, AAL & Energieffezienz
11:00-11:30 Plenarvortrag        
11:45-13:15 Barrierefreie Installationen zu Hause Pflege Förderung und Finanzierung Sensordaten Auswertung / Vitaldaten Mensch-Technik-Interaktion II: Persönliche Assistenz  
13:15-14:15         Mittagspause
14:15-15:45 Architektur und Demenz Interaktiver Workshop: Architektur als Barriere? AAL-Lösungen für Gesundheit und Prävention Reasoning und Mensch Technik Interaktion  
16:00-16:30 Plenarvortrag        
16:30-16:40 Schlußwort und Konferenzende        

Mittwoch, 29. April 10:00 - 10:10

Eröffnunggo to top

Raum: Raum 1
Chair: Cord Schlötelburg (VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. & DGBMT Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE, Germany)

Mittwoch, 29. April 10:10 - 10:20

Grußwortgo to top

Raum: Raum 1

Mittwoch, 29. April 10:20 - 11:00

Podiumsdiskussion: "Länger gesund zu Hause"go to top

Raum: Raum 1
Chair: Cord Schlötelburg (VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. & DGBMT Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE, Germany)

Mittwoch, 29. April 11:00 - 12:30

Assistenz Systeme heute und morgengo to top

Raum: Raum 3
Chair: Christina Rode-Schubert (TCI GmbH, Germany)
11:00 SmartWatches als Hausnotrufsysteme der nächsten Generation
Rainer Lutze (Dr.-Ing. Rainer Lutze Consulting, Germany); Klemens Waldhör (FOM Hochschule für Ökonomie und Management & Heartsome Europe GmbH, Germany)
11:20 Automatische Unterscheidung von Personen und Haustieren auf dem Assistenzsystem SensFloor
Axel Steinhage, Raoul Hoffmann and Christl Lauterbach (Future-Shape GmbH, Germany)
11:40 Das Geschäftsfeld AAL / E-Health - in der Wohnungswirtschaft ein Beschleuniger für Smart Home auf dem Weg zum Volumenmarkt?
Lars Freitag (Provedo GmbH, Germany); Jessica Tittel (provedo GmbH, Germany)
12:00 Best Practice: Ambient Concierge in der Wohnungswirtschaft
Jörg Draeger (Smart Living - Anwendungen für Service-Wohnen GmbH, Germany); Marc Bastgen (FACO Immobilien GmbH, Germany)

Neuer Wege der Nutzerintegration ?go to top

Raum: Raum 4
Chair: Harald Künemund (Universität Vechta, Germany)
11:00 Durch Interdisziplinarität zur AAL-Lösung für Senioren ? Ergebnisse einer Bedarfsanalyse
Verena Pfister and Barbara Steiner (BruderhausDiakonie, Germany)
11:20 Evaluation eines Dienstleistungsmodells zur Unterstützung mobilitätseingeschränkter Menschen im ÖPNV im Langzeittest
Kathleen Schwarz and Daniel Bieber (Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft, Germany); Jan Alexandersson and Maurice Rekrut (DFKI GmbH, Germany); Lisa Becker and Ines Kirchhoff (Partner, Germany)
11:40 SERROGA-Nutzertests: Herangehensweise und Ergebnisse
Andrea Scheidig, Klaus Debes, Christof Schröter, Michael Volkhardt, Steffen Mueller, Horst-Michael Gross and Katja Richter (Ilmenau University of Technology, Germany); Nicola M Doering (ILMENAU University of Technology, Germany)
12:00 Wer macht mit? Medizinisch-geriatrisches Assessment der Teilnehmer am Verbundprojekt für Soziale Inklusion SONIA
Martin Kramer (Universitätsklinikum Tübingen & Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Germany); Peter Biniok (Hochschule Furtwangen, Germany); Anna Ehmann (Universitätsklinikum Tübingen, Germany); Jennifer Müller (Hochschule Furtwangen, Germany); Stefan Selke (Hochschule Furtwangen University, Germany); Dietmar Becker (EZgaw, Germany); Petra Gaugisch (Fraunhofer IAO, Germany); Jessica Dinter (Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung, Germany); Christof Heusel (Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung, Sindelfingen, Germany); Raphael Niebler (University Clinic Tuebingen, Germany); Christiane Oedekoven (University of Sussex & Universitätsklinikum Tübingen, United Kingdom (Great Britain)); Gerhard Eschweiler (University Clinic Tuebingen, Germany)

Pflege 2035go to top

Raum: Raum 1
Chair: Hans-Peter Broeckerhoff (Health Care, Germany)

Robotik zu Hause und in der Pflegego to top

Raum: Raum 2
Chair: Sybille Meyer (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH, Germany)

Mittwoch, 29. April 12:30 - 13:30

Mittagspausego to top

Mittwoch, 29. April 14:15 - 15:45

Akzeptanz Faktoren und Barrierengo to top

Raum: Raum 4
Chair: Harald Klaus (Deutsche Telekom AG, Innovation Laboratories, Germany)
14:15 Assistenzensembles in der Gesellschaft von morgen
Peter Biniok (Hochschule Furtwangen, Germany); Stefan Selke (Hochschule Furtwangen University, Germany)
14:35 Zur Akzeptanz von niedrigschwelligen technischen Assistenzsystemen im Bereich der informellen Pflege
Lisa Haug (University of Tübingen, Germany); Daniel Buhr (Eberhard Karls University of Tuebingen, Germany); Thomas Heine (University of Tuebingen, Germany); Gerhard Eschweiler (University Clinic Tuebingen, Germany); Udo Weimar (Institut für Physikalische Chemie, Germany); Raphael Niebler (University Clinic Tuebingen, Germany); Jutta Mohr (University of Tuebingen & Geriatric Centre, Germany); Tamara Gund (Geriatrisches Zentrum, Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen, Germany); Jürgen Ehret (Universität Tübingen, Germany); Christiane Graboski (Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Tübingen e. V., Germany)
14:55 Implementing Data Protection and Information Security in AAL
Oliver Stutz, Sascha Todt and Sven Venzke-Caprarese (Datenschutz nord GmbH, Germany); Susanne Christine Johanna Boll (University of Oldenburg & Department for Computing Science, Germany); Wilko Heuten (OFFIS, Germany); Torben Wallbaum (OFFIS - Institute for Information Technology, Germany)
15:15 Ambiente Vitaldatenmessung: Akzeptanz und Vorbehalte im Seniorenzentrum
Alexandra Schlauch (Technische Universität Kaiserslautern, Germany); Lynn Schelisch and Annette Spellerberg (University of Kaiserslautern, Germany)

Individuelles Gesundheitsmanagement: Diagnostikgo to top

Raum: Raum 2
Chair: Thorsten Prinz (DGBMT im VDE e. V., Germany)

Innovation in der Krankenhausgestaltunggo to top

Raum: Raum 1
Chair: Hans-Peter Broeckerhoff (Health Care, Germany)

Wohnen und Leben mit Assistenzsystemengo to top

Raum: Raum 3
Chair: Claus Wedemeier (GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, Germany)
14:15 Bei Einzug AAL – Erfolgskriterien für das Wohnen im Alter
Christa Fricke and Sybille Meyer (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH, Germany); Marlene Gerneth (Deutsche Telekom Innovation Laboratories); Alexander Jüptner (Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Germany); Andreas Felscher (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. & Ortsverband Stedingen, Germany); Christoph Meyer-Delpho (Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Business Development)
14:35 smash – ein Modell für die Wohnungswirtschaft
Vanessa Kuhr (NIK e.V.); Rudolf Dögl (FHWS, Germany)
14:55 SUSI TD - Sicherheit und Unterstützung für Senioren durch Integration von Technik und Dienstleistung
Wolfgang Putz and Mario Schmitt (Fraunhofer IESE, Germany); Cornelius Moucha and Rolf van Lengen (Fraunhofer Gesellschaft IESE, Germany); Michael Schröder (Fraunhofer Gesellschaft ITWM, Germany); Frank Weidner (Deutsches Institut für Angewandte Pflegeforschung e. V.., Germany); Anne Gebert (Deutsches Institut für Angewandte Pflegeforschung e. V., Germany)
15:15 Patientenunterstützendes System zur Wiedererlangung der funktionellen Bewegungsfähigkeit des Schultergelenks
Roman P Kuster, Erika Scheuner, Serif Ameti, Dario Denzler, Dominik Textor, Fabian Rast and Bernd Heinlein (Zurich University of Applied Sciences, Switzerland)

Mittwoch, 29. April 15:45 - 16:15

Kaffeepausego to top

Mittwoch, 29. April 16:45 - 18:15

Individuelles Gesundheitsmanagement: Monitoringgo to top

Raum: Raum 2
Chair: Thorsten Prinz (DGBMT im VDE e. V., Germany)

Leben im Quartiergo to top

Raum: Raum 3
Chair: Petra Friedrich (Hochschule Kempten, University of Applied Sciences, Germany)
16:45 Das AAL-Netzwerk Saar
Wolfgang Langguth (Hochschule für Technik u. Wirtschaft, Germany); Michael Uhl and Hans Kraß (Hochschule für Technik und Wirtschaft, Germany)
17:05 QuartiersNETZ: Partizipation und Versorgungsstrukturen vor Ort
Uwe Fachinger (Universität Vechta, Germany); Annette Krön and Harald Rüßler (Fachhochschule Dortmund, Germany); Lisa Heite (Generationennetz Gelsenkirchen eV, Germany)
17:25 Aufbau von Technologieberatungsstellen - Begleitung und Evaluation der Prozesse
Natalie Röll, René Stephan, Bruno Rosales Saurer and Wilhelm Stork (FZI Forschungszentrum Informatik, Germany)
17:45 Mit dem Tablet auf den Marktplatz – moderne Kommunikationstechnik als Garant für Lebensqualität im Alter
Petra Gaugisch (Fraunhofer IAO, Germany); Dietmar Becker (EZgaw, Germany)

Nutzerakzeptanz und AAL im Arbeitsumfeldgo to top

Raum: Raum 4
Chairs: Birgid Eberhardt (Tellur GmbH, Germany), Sybille Meyer (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH, Germany)
16:45 Die Technik zum Anwender bringen – keine leichte Aufgabe
Monika Roth (Gesundes Kinzigtal GmbH, Germany)
17:05 Best Practice Beispiel zur Entwicklung des technisch-innovativen und von Nutzern akzeptierten Assistenzproduktes „ambiact"
Ralf Eckert (OFFIS Institut für Informatik, Germany); Thomas Frenken (Oldntec GmbH, Germany); Alexander Jüptner (Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Germany); Andreas Hein (Universität Oldenburg, Germany); Nadine Abmeier (Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Germany)
17:25 AAL aus Sicht unterschiedlicher Stakeholder – Erfahrungen eines Innovationsprojekts in Südosteuropa
Tina Ortner and Renate Kränzl-Nagl (Fachhochschule Oberösterreich, Austria)
17:45 SMARTKITA: Entwicklung eines assistiven Gesamtsystems für eine altersgerechte Kita
Jan Rennies (Fraunhofer IDMT, Germany); Marina Dorokhina and Ulrich Schweiker (Vitaliberty GmbH, Germany); Felicitas Kohl, Petra Dinkelacker, Kristina Müller and Daniel Erler (pme Familienservice GmbH, Germany); Matvej Levin and Martin Reich (Locate Solution GmbH, Germany); Sybille Meyer (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH, Germany); Danilo Hollosi (Fraunhofer IDMT); Katharina Strack (pme Familienservice GmbH, Germany); Francois Nsabimana (Fraunhofer IDMT, Germany)

Wohnwelt 3.0: Wohnen & Pflegego to top

Raum: Raum 1
Chair: Hans-Peter Broeckerhoff (Health Care, Germany)

Mittwoch, 29. April 18:30 - 19:00

Plenarvortraggo to top

Raum: Raum 1
Chair: Cord Schlötelburg (VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. & DGBMT Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE, Germany)

Mittwoch, 29. April 19:00 - 21:00

Get Togethergo to top

Donnerstag, 30. April 8:30 - 10:00

Mensch-Technik-Interaktion I: Soziale Teilhabe und Kommunikationgo to top

Raum: Raum 4
Chair: Asarnusch Rashid (FZI Forschungszentrum Informatik, Germany)
8:30 Online Kommunikation zur Förderung von Offline Miteinander: Technology-Probe Ansatz zur Evaluation einer MTI-Plattform zur Förderung von sozialer Interaktion
Jennifer Müller (Hochschule Furtwangen, Germany); Madeleine Berger (Hochschule Furtwangen University, Germany); Johannes Schneider (Forschungszentrum Informatik (FZI) Karlsruhe, Germany); Christophe Kunze (Hochschule Furtwangen University, Germany)
8:50 Chat-Machine: An approach to a new inter-generation social device for elderly people
Daniel Orradre (FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie, Germany); Stephan Heuer, Laura Jungmann and Christina Becker (FZI Forschungszentrum Informatik, Germany); Christian Klotz (Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, Germany)
9:10 Two-way exchange and network building of professionals from different working fields within the context of Ambient Assisted Living
Melanie Heussner (University of Kassel, Germany); Birte Loeffler (Univerity of Kassel, Germany); Ludger Schmidt (University of Kassel, Germany)
9:30 Soziale Teilhabe durch technische Unterstützung-AAL in der Behindertenhilfe. Ein Projekt des CBP
Katja Werner and Thorsten Hinz (Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie, Germany)

Mobilität und personale Autonomiego to top

Raum: Raum 3
Chair: Volker Wittpahl (VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Germany)
8:30 EasyGoing: Rahmenbedingungen einer flächendeckenden und kostengünstigen Fußgängernavigation in Deutschland
Kathleen Schwarz and Daniel Bieber (Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft, Germany); Lucia Tyrallová (Institut für Geographie, Universität Potsdam, Germany); Hartmut Asche (Universität Potsdam, Germany); Lasse Scheele (Institut für Geographie, Germany); Carolin Kucharczyk (Universität Potsdam, Germany)
8:50 Mobilität für alle - Ergebnisse des Verbundvorhabens WikiNavi
René Hempel (ifak e. V. Magdeburg, Germany); Thorsten Stellmacher (Pegasus GmbH, Germany); Robert Scheffler (GFaI, Germany); Kristina Hug (Evangelisches Johannesstift Altenhilfe gGmbH, Germany); Hans-Peter Nickenig (I. T. Out GmbH, Germany); Robby Rochlitzer (ESYS GmbH, Germany)
9:10 Situationsadaptive Navigationsassistenz für Menschen mit Demenz
Philipp Koldrack (DZNE, Germany); Ron Henkel (University of Rostock, Germany); Katja Zarm (German Center for Neurodegenerative Diseases, Germany); Stefan Teipel (DZNE, Germany); Thomas Kirste (University of Rostock, Germany)
9:30 „Mobile – mobil im Leben" Mobilität mit dem ÖPNV für alle - auch für eingeschränkte Personen
Edwin Naroska (University of Applied Sciences Niederrhein, Germany); Martina Braun (Hochschule Niederrhein, Germany); Gudrun Stockmanns (Niederrhein University of Applied Sciences, Germany); Christian Ressel (Rhein-Waal University, Germany)

Vernetztes Wohnen GdW-Studiego to top

Raum: Raum 2
Chair: Cord Schlötelburg (VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. & DGBMT Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE, Germany)

Wohnung als Gesundheitsstandorgo to top

Raum: Raum 1
Chair: Hans-Peter Broeckerhoff (Health Care, Germany)

Donnerstag, 30. April 10:00 - 11:00

Poster Session: Basis Technologien, Zukunft der Technikgo to top

Automatische Vitaldatenerfassung über ein Bluetooth Low Energy - Netzwerk
Jan Oelker and Aylin Celik (University of Applied Sciences and Arts in Dortmund, Germany); Frank Künemund (University of Applied Sciences and Arts Dortmund, Germany); Christof Röhrig (University of Applied Sciences and Arts in Dortmund, Germany)
Bedarfsanalyse und Evaluation kognitiver und hörbasierter Assistenztechnologien für ältere Arbeitnehmer in Call- und Service-Centern
Markus Meis (Hörzentrum Oldenburg, Germany); Sebastian Glende (YOUSE GmbH, Germany); Jan Wellmann, Jan Rennies and Stefan Goetze (Fraunhofer IDMT, Germany)
Akustische Gang-und Laufanalyse für Sport- und Medizinanwendungen
Thomas Knieling, Agnieszka Kurylo, Vithya Saahar Sethu Madhavan and Hans-Gerhard Bremes (Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie, Germany); Nina Schaffert, Irena Götze and Klaus Mattes (Universität Hamburg, Institut für Bewegungswissenschaft, Germany); Klaus-Martin Stephan (St. Mauritius Therapieklinik, Germany); Holger Struchholz (BESB GmbH Berlin, Germany); Matthias Colsman and Bernd Schillo (Avisaro AG, Germany)
Integration komplementärer AAL Systeme zu einem modularen und flexiblen Produkt zur Sturzerkennung und Alltagsunterstützung
Paul Panek (Vienna University of Technology & Raltec, Austria); Hannes Dangl (LieberLieber GmbH, Austria); Daniela Krainer (Carinthia University of Applied Sciences, Austria); Stefan Leipold (Loidl Consutling GmbH, Austria); Peter Mayer (Vienna University of Technology, Austria); Johannes Oberzaucher (FH-Kärnten, Austria); Marjo Rauhala (Vienna University of Technology, Austria); Daniel Thaler (FH-Kärnten, Austria); Christoph Wagner (Loidl Consutling GmbH, Austria); Franz Werner (Raltec, Austria); Katharina Werner (CEIT Raltec, Austria); Wolfgang L. Zagler (Vienna University of Technology, Austria)
Berührungslose Erfassung der Körperschalentemperatur von Patienten in einem Pflegebett basierend auf einem IR-Sensor Messsystem
Andreas Kitzig and Gudrun Stockmanns (Niederrhein University of Applied Sciences, Germany); Reinhard Viga and Anton Grabmaier (University of Duisburg-Essen, Germany)
GeroMon – Ambient Assisted Living System für den häuslichen und klinischen Einsatz zur Unfall- und Notfallerkennung
Rene Rettkowski (Westphalian University of Applied Sciences, Germany); Ulla Vierrether (Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, Germany); Udo Jorczyk and Catrin Schmidt (Westphalian University of Applied Sciences, Germany)
Open iCare Assistant – Mehrwert im stationären und ambulanten Pflegebereich durch individualisierte Lösungen bei offenem Software-Konzept
Daniel von Truczynski, Daniel Bonney, Michael Wulf, Andreas Prösser, Andreas Sutorma, Norbert Nowak and Nicole Nennstiel (University of Applied Sciences and Arts Dortmund, Germany); Thomas Felderhoff (Dortmund University of Applied Sciences and Arts, Germany)
A Novel Interface for Intuitive Control of Assistive Robots Based on Inertial Measurement Units
Nina Rudigkeit (University of Bremen, Germany); Marion Gebhard (Westphalian University of Applied Sciences, Germany); Axel Graeser (University of Bremen, Germany)
Drahtlos interagierendes Embedded-System zur Patientenkontakterkennung im ambulanten und stationären Bereich
Catrin Schmidt, Rene Rettkowski and Udo Jorczyk (Westphalian University of Applied Sciences, Germany)
Sensorbasierte Gesundheitsservices – Konzepte und Potentiale erweiterter Situationserkennung als langfristiges Dienstleistungsangebot
Harald Klaus and Michael C. Balasch (Deutsche Telekom AG, Innovation Laboratories, Germany); Alexander Jüptner and Alexandra Kolozis (Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Germany); Christa Fricke (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH); Sybille Meyer (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH, Germany)

Poster Session: Mensch-Technik-Interaktiongo to top

„Amortisierungsbarrieren" als Hemmnis der Technikdiffusion bei älteren Benutzern assistiver Technologien und Dienstleistungen
Alexander Mertens, Sabine Theis and Matthias Wille (RWTH Aachen University, Germany); Peter Rasche (RWTH Aachen University & Chair and Institute of Industrial Engineering and Ergonomics, Germany); Christopher Schlick (IAW RWTH Aachen University, Germany)
Bodystorming als Best Practice Methode für die Entwicklung von AAL-Lösungen
Kathrin Kim, Jan Köppen and Peter Klein (User Interface Design GmbH, Germany)
Benutzerzentriertes Interaktionsdesign einer mobilen Lernplattform für die Generation 60+
Kinga Schumacher (German Research Center for Artificial Intelligence, Germany); Aaron Ruß (German Research Center for Artificial Intelligence (DFKI), Germany); Norbert Reithinger (German Research Center for Articifial Intelligence, Germany)
Potenzial von AAL-Lösungen in der häuslichen Pflege
Louise Schmidt, Kurt Majcen, Sybille Reidl, Eva Robl, Maria Fellner, Wolfgang Habacher, Marcus Borrmann and Sandra Murg (JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, Austria)
AAL-Weiterbildung für Pflege und Handwerk: Ergebnisse des Pilotdurchlaufs
Melanie Heussner (University of Kassel, Germany); Birte Loeffler (Univerity of Kassel, Germany); Ludger Schmidt (University of Kassel, Germany)
UCARE: Entwicklung eines Usability Kompetenzzentrums für die Pflegebranche
Simon Timmermanns (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.); Christoph Trappe (OFFIS - Institut für Informatik, Germany); Wilko Heuten (OFFIS, Germany); Susanne Christine Johanna Boll (University of Oldenburg & Department for Computing Science, Germany); Andreas Felscher (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. & Ortsverband Stedingen, Germany); Britta Gräfe (University of Testing, Germany)
Techniktransfer und Barrierefreiheit von assistiven Technologien – zur Verknüpfung von Hausnotruf und Wearables
Holger Roßberg and Sebastian Reutzel (Frankfurt University of Applied Sciences, Germany); Barbara Klein (Fachhochschule Frankfurt am Main, Germany)
Ambient Assisted Living in einer Smart City
Paul Panek (Vienna University of Technology & Raltec, Austria); Walter Hlauschek (CEIT RALTEC GmbH, Austria); Peter Mayer and Wolfgang L. Zagler (Vienna University of Technology, Austria)
Beiträge zur Benutzerinteraktion und Dialogführung bei leistbaren Service Robotern für ältere Menschen
Paul Panek (Vienna University of Technology & Raltec, Austria); Peter Mayer and Wolfgang L. Zagler (Vienna University of Technology, Austria)
Alleinlebende Palliativpatienten: Soziale Interaktion entlang der zielgerichteten Bedürfnisorientierung für die Entwicklung eines nonverbalen Kommunikationsassistenzsystems
Oliver Böpple and Sebastian Glende (YOUSE GmbH, Germany); Hanna Haller (Junior User Reserach, Germany); Wilko Heuten (OFFIS, Germany); Torben Wallbaum (OFFIS - Institute for Information Technology, Germany); Christine Scheve (Institut für Palliative Care (ipac) e.V., Germany); Steffen Simon (ipac - Institute of Palliative Care, Germany)
Zu ethischen und rechtlichen Aspekten anhand einer AAL-Entwicklung zur Unterstützung in der Nacht
Marjo Rauhala (Vienna University of Technology, Austria); Paul Panek (Vienna University of Technology & Raltec, Austria); Walter Fuchs (IRKS, Austria); Katharina Werner (CEIT Raltec, Austria)
User-Centered-Design im Projekt Mobia zur Förderung der Mobilität im Alter durch ein technikunterstütztes Dienstleistungsmodell
Maurice Rekrut, Jan Alexandersson and Johannes Tröger (DFKI GmbH, Germany); Kathleen Schwarz and Daniel Bieber (Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft, Germany)
Weiterentwicklung eines E-Learning-Angebots für eine Weiterbildung von Berufstätigen aus dem sozialen und technischen Bereich unter Berücksichtigung von Spielmechaniken
Birte Loeffler (Univerity of Kassel, Germany); Melanie Heussner and Ludger Schmidt (University of Kassel, Germany); Manuel Radziwill (Univerity of Kassel, Germany)

Poster Session: Quartierkonzepte & regionale Versorgunggo to top

Datenmanagement technischer Assistenzsysteme im häuslichen Umfeld – Ermündigung von Familien und Akteuren
Thomas Bade (Management Beratung Thomas Bade, Germany); Oliver Hüfner (IBM Global Business Services); Marc Yvon (IBM Human Centric Solutions Center, France)
Integrative Studie eines Dienstleistungsmodells unter der Nutzung von Monitoringsystemen im ländlichen Raum - Erste Praxiserfahrungen
Francisco Javier Parada Otte, Sebastian Chiriac and Bruno Rosales Saurer (FZI Forschungszentrum Informatik, Germany); Christian Melle and Monika Roth (Gesundes Kinzigtal GmbH, Germany)
Der intelligente Medikamentenschrank - Hilfreicher Assistent für Klinik und Pflege
René Hempel (ifak e. V. Magdeburg, Germany); Thomas Wolf and Jana Bork (SBSK GmbH & Co. KG, Germany)
Individualreisen für Ältere – Mobilitäts-/Dienstleistungskonzepte und technische Unterstützung im Rahmen des Projekts URAiS
Stefan Strunck (Fraunhofer-Gesellschaft e. V., Germany); Vivien Melcher (Fraunhofer-Gesellschaft e. V.); Samia Drissi (Infoman AG, Germany)
Long Independent Living Assistant (LILA) – Medizinisches Telemonitoring und individuelle Teleberatung auf Basis eines AAL-Assistenten
Sabine Schmidt-Weitmann (University Hospital Zurich, Switzerland); Silvan Tarnutzer (University of Applied Sciences St.Gallen); Marlene Brettenhofer and Ulrich Otto (University of Applied Sciences St. Gallen, Switzerland); Christiane Brockes (University Hospital Zurich, Switzerland)
Quartiersmanagement als humanes Stellwerk für AAL
Marie-Luise Schwarz (Johanniter- Unfall- Hilfe, Germany)
Transfer von AAL-Lösungen über Musterwohnungen als Vermittlungsinstrument in Privathaushalte
Katja Porsch (Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, Germany)

Poster Session: Sonstige Themengo to top

Ein Puzzleteil auf dem Weg zum Massenmarkt: Twitter als rettende Liane im AAL – Dschungel?!
Jessica Tittel (provedo GmbH, Germany)
Konzeption eines intelligenten Systems zur Förderung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten im häuslichen Umfeld
Jochen Bauer (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Germany); Anna Kettschau (FAU Erlangen-Nuremberg, Germany); Jürgen Besser (International DiaLog College and Research Institute, Germany); Peter Jaensch (Wilhelm Löhe Hochschule Fürth, Germany); Frank Bodendorf (University of Erlangen-Nuremberg, Germany); Jürgen Zerth (Wilhelm Löhe Hochschule Fürth, Germany); Jörg Franke (FAU Erlangen-Nuremberg, Germany)
Marketingstrategien zur Akzeptanzentwicklung in der Service-Robotik auf Basis der Bedürfnisse unterschiedlicher Stakeholder
Taktiles Feedback zur alternsgerechten Gestaltung der Interaktion mit mobiler Informations- und Kommunikationstechnologie
Peter Rasche (RWTH Aachen University & Chair and Institute of Industrial Engineering and Ergonomics, Germany); Alexander Mertens (RWTH Aachen University, Germany); Christopher Schlick (IAW RWTH Aachen University, Germany); Pilsung Choe (Qatar University, Qatar)
Empirisches Evaluationsraster für AAL Geschäftsmodelle
Klemens Auinger (University of Applied Sciences Upper Austria, Austria); Tina Ortner and Renate Kränzl-Nagl (Fachhochschule Oberösterreich, Austria); Johannes Kriegel (Fachhochschule Oberösterreich, Campus Linz, Austria)
Stressbewältigung und Technik-unterstützte regenerative Pausenge-staltung für pädagogisches Fachpersonal in Kindertagestätten
Ulrich Schweiker and Marina Dorokhina (Vitaliberty GmbH, Germany)
Die elektronische Gesundheitsakte in der intelligenten Wohnung
Jochen Bauer (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Germany); Anna Kettschau (FAU Erlangen-Nuremberg, Germany); Andreas Blank (University of Erlangen-Nuremberg (FAU) & Institute for Factory Automation and Production Systems (FAPS), Germany); Sergej Wiebe (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Germany); Jörg Franke (FAU Erlangen-Nuremberg, Germany)
Interoperabilität und IT-Sicherheit - Voraussetzung zur Digitalisierung unserer Lebenswirklichkeit - Erfahrungen aus dem BMWi-Förderprojekt: Zertifizierungsprogramm Smart Home + Building
Wolfgang Klebsch (VDE e. V., Germany)

Poster Session: Soziale Teilhabe & Mobilitätgo to top

Designing and Introducing an Activity Motivating Mobile Web App Platform for Seniors
Christian Lins (OFFIS - Institute for Information Technology, Germany); Melina Frenken (Jade University of Applied Sciences Oldenburg, Germany); Luca Halder (Bremer Heimstiftung, Germany); Andreas Hein (Universität Oldenburg, Germany)
Evaluation einer Onlineplattform zum kognitiven Training für Senioren
Marten Haesner (Forschungsgruppe Geriatrie der Charité Universitätsmedizin Berlin, Germany); Anika Steinert (Forschungsgruppe Geriatrie der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Germany); Julie O'Sullivan (Charité Universitätsmedizin Berlin & Evangelisches Geriatriezentrum Berlin, Germany); Elisabeth Steinhagen-Thiessen (Ev. Geriatriezentrum gGmbH, Germany)
Design and Evaluation of a Second Screen Communication and Gaming Platform to Foster Tele-Participation of the Socially Isolated Elderly
Jakob Doppler, Gernot Rottermanner, Sabine Sommer, Johannes Pflegerl and Peter Judmaier (St. Pölten University of Applied Sciences, Austria)
Körperliche Fitness im Alter: Mobile Anwendungen für regelmäßiges und eigenständiges Training im Alltag
Stefan Diewald, Barbara Geilhof and Monika Siegrist (Technische Universität München, Germany); Matthias Kranz (University of Passau, Germany); Matthias Heuberger (Ludwigs-Maximilians-Universität München, Germany); Andreas Winkler (Sophia mit P. S. Südbayern gGmbH, Germany); Daniel Kurz (Metaio GmbH, Germany); Kerstin Wessig (Ludwigs-Maximilians-Universität München, Germany); Martin Halle (Technische Universität München, Germany)
Iterative user testing of a voice-controlled system to improve the physical and mental wellbeing of life of older persons
Florian Feldwieser (Charite Forschungsgruppe Geriatrie, Germany); Nina van der Vart (National Foundation for the Elderly, The Netherlands); Mona Marill and Ariane Girault (Association E-seniors, France); Elisabeth Steinhagen-Thiessen (Ev. Geriatriezentrum gGmbH, Germany)
Personal IADL Assistant – Alltagstätigkeiten unterstützen, Unabhängigkeit ermöglichen
Anna Zirk and Eva Schulze (Berliner Institut für Sozialforschung GmbH, Germany)
Vom Modellgebiet zum Erfolgsmodell: Das namo-Reiseassistenzsystem auf dem Weg in die Fläche?
Claudia Bohner-Degrell and Andreas Koehler (Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Germany)
Selbstmonitoring älterer Menschen mit tragbaren Fitnesstrackern
Anika Steinert (Forschungsgruppe Geriatrie der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Germany); Ilona Buchem, Agathe Merceron and Jörn Kreutel (Beuth University of Applied Sciences, Germany); Marten Haesner (Forschungsgruppe Geriatrie der Charité Universitätsmedizin Berlin, Germany)
CAR-E-AAL - Active Assisted Technology to support care and well-being of elderly people
Walter Scheitz and Philipp Neurohr (FH JOANNEUM - University of Applied Sciences, Austria)
Entwicklung einer digitalen sozialen Plattform zur Unterstützung eines selbstbestimmten Lebens
Andreas Diepenbrock and Sabine Sachweh (University of Applied Sciences and Arts Dortmund, Germany)
Trainingskonzepte seniorengerecht und motivational entwickeln - Handlungsempfehlungen aus Wissenschaft und Praxis
Anastasia Lebedeva and Anika Steinert (Forschungsgruppe Geriatrie der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Germany); Ilona Buchem, Agathe Merceron and Jörn Kreutel (Beuth University of Applied Sciences, Germany); Marten Haesner (Forschungsgruppe Geriatrie der Charité Universitätsmedizin Berlin, Germany)
Praxis-Tool Barrierefreiheit – Das Expertensystem für Barrierefreiheit in der ambulanten Versorgung
Henrik Hoffmann (Stiftung Gesundheit, Germany)
YouDo - eine multimediale Wissens-und Informationsplattform für pflegende Angehörige
Patricia Köll (Meditrainment GmbH, Austria); Alexander v. Smekal (Meditrainment Consulting GmbH, Austria)
Entwicklung einer nahtlosen Mobilitätskette in der Wohnumgebung
Jörg Güttler (TU München Fakultät für Architektur Lehrstuhl für BauRealisierung und BauRobotik, Germany); Thomas Linner (Technical University Munich, Germany); Christos Georgoulas (TU München & Chair for Building Realization and Robotics, Germany); Thomas Bock (Technische Universität München, Germany)
Gefühlte Sicherheit in einem autonomen, treppensteigenden Rollstuhl
Michael Hinderer (Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik TU München, Germany); Petra Friedrich (Hochschule Kempten, University of Applied Sciences, Germany); Bernhard Wolf (Technische Universität München, Germany); Klaus Bengler (Technical University of Munich, Germany)
Herausforderungen der partizipativen Entwicklung softwaretechnischer Lösungen mit offenen Gruppen von Freiwilligen
Jonas Sorgalla, Marius Khan and Sabine Sachweh (University of Applied Sciences and Arts Dortmund, Germany)

Poster Session: Wohnen & Bauen, AAL & Energieffezienzgo to top

„Komm, geh mit mir" - Assistenztechnik + Roboterassistenten = Schlüssel zur Innovation aus Nutzersicht?
Christa Fricke and Sybille Meyer (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH, Germany)
Kochbot in the Intelligent Kitchen - Speech-enabled Assistance and Cooking Control in a Smart Home
Jan Alexandersson (DFKI GmbH, Germany); Ulrich Schäfer (Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden & DFKI GmbH, Germany); Jochen Alexander Britz and Maurice Rekrut (DFKI GmbH, Germany); Frederik Arnold and Saskia Reifers (Universität des Saarlandes, Germany)
Kommunale AAL-Beratung vor Ort: Unterstützende Funktionalitäten einer Internetplattform
René Stephan, Natalie Röll, Bruno Rosales Saurer and Wilhelm Stork (FZI Forschungszentrum Informatik, Germany)
GENIAAL e.V. AAL-Netzwerk im interdisziplinären Austausch zwischen Wis-senschaft und Wirtschaft
Ann-Kathrin Lumpe (Braunschweiger Informatik- und Technologie-Zentrum GmbH, Germany); Shanna Weiser (Wolfsburg AG, Germany); Reinhold Haux (Technische Universität Braunschweig, Germany); Henricus Soontiëns (Casadomi, Germany)
Erfahrungen mit AAL- und Energieeffizienz-Systemen in über 500 Wohnungen
Jürgen Nitschke (Joseph-Stiftung, Germany)
Prinzip einer Temperatursensormatte zur ambulanten Messung von Entzündungstemperaturen an geschlossenen Frakturen
Annekathrin Paessler and Thomas Nagel (Technische Universität Dresden, Germany)
Erfahrungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Qualifizierungs-angeboten für Handwerker aus dem Projekt GENIAAL Beraten
Ann-Kathrin Lumpe (Braunschweiger Informatik- und Technologie-Zentrum GmbH, Germany)
Gesundheitskompetenz und Empowerment in der Laienversorgung mittels Avatar
Klemens Auinger (University of Applied Sciences Upper Austria, Austria); Johannes Kriegel (Fachhochschule Oberösterreich, Campus Linz, Austria)

Donnerstag, 30. April 11:00 - 11:30

Plenarvortraggo to top

Raum: Raum 1
Chair: Cord Schlötelburg (VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. & DGBMT Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE, Germany)

Donnerstag, 30. April 11:45 - 13:15

Barrierefreie Installationen zu Hausego to top

Raum: Raum 1
Chair: Hans-Peter Broeckerhoff (Health Care, Germany)
11:45 Barrierefrei kommunizieren! Baulich raumakustische Grundlagen zur Aufrechterhaltung verbaler Kommunikation und Vitalität
Ingrid Fuchs (Ecophon Deutschland, Germany)
12:05 Das smarte Bad – Multifunktional und Interdisziplinär
Birgid Eberhardt (Tellur GmbH, Germany); Sybille Meyer (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH, Germany)

Mensch-Technik-Interaktion II: Persönliche Assistenzgo to top

Raum: Raum 4
Chair: Birgit Graf (Fraunhofer IPA, Germany)
11:45 Robotischer Reha-Assistent zum Lauftraining von Patienten nach Schlaganfall: Erste Ergebnisse zum Gangcoach
Andrea Scheidig, Erik Einhorn, Markus Eisenbach, Thomas Schmiedel, Thanh Q. Trinh, Christoph Weinrich, Tim Wengefeld and Horst-Michael Gross (Ilmenau University of Technology, Germany); Sybille Meyer (S I B I S Institut für Sozialforschung GmbH, Germany); Andreas Bley (Metralabs GmbH, Germany); Gustav Pfeiffer (m&i- Klinikgruppe Enzensberg, Germany); Silke Oelkers (Barmer GEK, Germany)
12:05 Analyse und Evaluation geeigneter Feedback-Mechanismen zur Steigerung der Flüssigkeitsaufnahme in der Pflege
Christoph Zimmermann, Parto Karwat, Stephan Heuer and Wilhelm Stork (FZI Forschungszentrum Informatik, Germany); Vanessa Geiger (Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg, Germany); Annette Gross (WGP-Produktdesign, Germany)
12:25 Beiträge zur Modellierung von „Persönlichkeit" bei assistiven Robotern für alte Menschen zwecks besserer Mensch-Roboter Interaktion
Paul Panek (Vienna University of Technology & Raltec, Austria); Peter Mayer, Felix Schuller and Wolfgang L. Zagler (Vienna University of Technology, Austria)
12:45 Development and Evaluation of an Assistive Workstation for Cloud Manufacturing in an Ageing Society
Thomas Linner (Technical University Munich, Germany); Jörg Güttler (TU München Fakultät für Architektur Lehrstuhl für BauRealisierung und BauRobotik, Germany); Christos Georgoulas (TU München & Chair for Building Realization and Robotics, Germany); Anna Zirk and Eva Schulze (Berliner Institut für Sozialforschung GmbH, Germany); Thomas Bock (TU München, Germany)

Pflege Förderung und Finanzierunggo to top

Raum: Raum 2
Chair: Janina Laurila-Dürsch (DKE, Germany)

Sensordaten Auswertung / Vitaldatengo to top

Raum: Raum 3
Chair: Reiner Wichert (Assisted Home Solutions GmbH, Germany)
11:45 Continuous geriatric assessments supported by a mobile service robot: movement analysis
Melvin Isken (University of Oldenburg, Germany); Andreas Hein (Universität Oldenburg, Germany)
12:05 Model-based Approach for Posture and Movement Classification in Working Environments
Christian Lins (OFFIS - Institute for Information Technology, Germany); Sebastian Müller (Leuphana University of Lüneburg, Germany); Andreas Hein (Universität Oldenburg, Germany)
12:25 Kamerabasierte Vitalparametermessung im Hinblick auf Ambient Assisted Living-Anwendungen
Timon Blöcher and Stephan Heuer (FZI Forschungszentrum Informatik, Germany); Johannes Schneider (Karlsruher Institut für Technologie, Germany); Wilhelm Stork (Karlsruhe Institute of Technology, Germany)
12:45 Aufbereitung und Speicherung von Erfahrungswissen im PLuTO-Projekt
Sabrina Blümling (German Research Center for Artificial Intelligence, Germany); Norbert Reithinger (German Research Center for Articifial Intelligence, Germany)

Donnerstag, 30. April 13:15 - 14:15

Mittagspausego to top

Donnerstag, 30. April 14:15 - 15:45

AAL-Lösungen für Gesundheit und Präventiongo to top

Raum: Raum 3
Chairs: Petra Knaup (Universität Heidelberg, Germany), Lothar Schöpe (Smart Living – Anwendungen für Service-Wohnen GmbH, Germany)
14:15 Systemintegration von Telemedizin und Smart Home
Kai-Uwe Hinderer (Hochschule Kempten, Germany); Philipp Eberle and Petra Friedrich (Hochschule Kempten, University of Applied Sciences, Germany); Otto Höbel (Medica Medizintechnik GmbH, Germany); Bernhard Wolf (Technische Universität München, Germany)
14:35 AAL-Technologien im Themenkreis ‚Behinderung'
Birgit Behrisch (Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW), Germany)
14:55 Individuelles Ganzkörper-Trainingssystem basierend auf miniaturisierten Inertialsensoren und algorithmusgestützter Bewegungserkennung
Mustafa Kamil (CCASS Competence Center For Applied Sensor Systems, Germany); Markus Haid (CCASS - Competence Center of Sensor Systems & Hochschule Darmstadt, Germany); Thitpun Chobtrong, Ersan Günes, Patrick Abrante Perez and Nick Berezowski (CCASS Competence Center For Applied Sensor Systems, Germany)
15:15 Entwicklung eines intelligenten Therapiemonitoringsystems zur häuslichen Messung von physischer Aktivität, Muskelaktivität und Kinematik des Kniegelenkes – NASFIT
Albert Hein (University of Rostock, Germany); Frank Feldhege and Anett Mau-Möller (Rostock University Medical Center, Germany); Rainer Bader (Universität Rostock, Germany); Uwe Zettl (Rostock University Medical Center, Germany); Thomas Kirste (University of Rostock, Germany)

Architektur und Demenzgo to top

Raum: Raum 1
Chair: Hans-Peter Broeckerhoff (Health Care, Germany)

Interaktiver Workshop: Architektur als Barriere?go to top

Raum: Raum 2
Chair: Elisa Rudolph (TU Dresden, Germany)

Reasoning und Mensch Technik Interaktiongo to top

Raum: Raum 4
Chairs: Marco Eichelberg (OFFIS-Institut für Informatik, Germany), Andreas Hein (Universität Oldenburg, Germany)
14:15 OPDEMIVA: Optimierung der Pflege demenzkranker Menschen durch intelligente Verhaltensanalyse
Lars Meinel and Julia Richter (Chemnitz University of Technology, Germany); Enes Dayangac and René Schmidt (Technische Universität Chemnitz, Germany); Rico Hegewald, Youssef El Hajj Shehadeh, Michel Findeisen and Christian Wiede (Chemnitz University of Technology, Germany); Gangolf Hirtz (Chemnitz University, Germany); Sandy Voigtländer, Jan Schneider and Thomas Barth (Klinikum Chemnitz gGmbH, Germany); Christophe Holzapfel (Heim gGmbH, Germany)
14:35 NeuroCare: Digitalisierte Früherkennung leichter kognitiver Einschränkungen
Abdelkarim El Moussaoui (Ascora GmbH, Germany); Christian Reuter (Technische Universität Darmstadt, Germany); Sven Unkauf and Maurice Wiegel (Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg, Stuttgart, Germany); Tanja Wießmann (Uniklinik Köln, Germany)
14:55 Inferring Multi-Person Presence in Home Sensor Networks
Sebastian Müller (Leuphana University of Lüneburg, Germany); Enno E. Steen (University of Oldenburg, Germany); Andreas Hein (Universität Oldenburg, Germany)
15:15 UCH goes EAL4 — The foundation of an Eco System for Ambient Assisted Living: ISO/IEC 15408 Common Criteria based Implementation of the ISO/IEC 24752 Universal Control Hub Middleware

Donnerstag, 30. April 16:00 - 16:30

Plenarvortraggo to top

Raum: Raum 1
Chair: Cord Schlötelburg (VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. & DGBMT Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE, Germany)

Donnerstag, 30. April 16:30 - 16:40

Schlußwort und Konferenzendego to top

Raum: Raum 1